mein Altar für Bridie

 

Bridie (Brigida, Brighid)

die jüngste Göttin, die Mädchengöttin im Kreis des Lebens; dennoch ist sie eine Feuergöttin, mit viel Energie und Power. Sie ist die, die uns mit dem Stab, den sie von der Cailaich des Winters empfangen hat, wach klopft; die, die uns wachruft aus unserem Winterschlaf; die, die uns neue Ideen schickt; die, die Eisschicht des Bodens aufbricht, damit das neue Leben hervorkommen kann; die, die das Baby durch den Geburtskanal presst, aus der Gebärmutter hinein ins neue Leben.

Zu ihren Energien gehört aber auch die zarte Unschuld, die Sanftheit und Weichheit, die ein hartes Herz weich werden lässt. Ihre transformatorische Schwertkraft, trennt und schneidet ab, was nicht mehr notwendig ist, so wie Bäume und Sträucher von alten, toten Zweigen getrennt werden, die die Kraft den neuen Triebe raubt.

Zu ihr gehört die Muse und die Poesie, sanfte Klänge, die unser Herz erfreun.

Ebenfalls gehören die Heilkräfte zu ihr, vor allem der Quellen und des Goldes.

Zu Imbolc bemerkt man auch, dass die Tage wieder länger werden, dass das goldene Licht der Sonne wieder stärker/öfter/mehr scheint und in uns ihre (Heil-)kraft wieder stärkt.

Was jetzt an Ideen/Samen gepflanzt wird, von uns genährt, gehegt, gepflegt wird, bringt uns im Sommer die Fülle an Leben. (Aspekt von Ker)

So wie wir in der Kindheit behütet und gepflegt werden und positiv bestärkt werden, so werden wir als Menschen erblühen und unseren Wert erkennen und schätzen.

Morgene: Thetis

Alter im Lebenskreis:  0-10 Jahre – Kindheit

Jahreskreis: 1./2. Februar (Imbolc)

Farbe: weiß, wie die Unschuld und Reinheit eines Kindes

Tiere: Schlange, Schwan, Einhorn und Wolf

Baum: Weide

Blumen: Schneeglöckchen, Krokusse, gelber Ginster, der uns in der Winterzeit erzählen, dass der Frühling naht.

Aroma-Öle: Mandarine, Litsea, Bergamotte, Benzoe

Tageszeit: der frühe Morgen, 05:00 – 08:00 Uhr, wenn wir von der Nacht und aus unserem Schlaf erwachen (der Wecker uns erweckt, wie Bridie mit ihrem Stab); sind wir bereit, dem neuen Tag offen und unschuldig zu begegnen und freuen uns auf das, was er bringt?

Planet: Neptun – Planet der Kunst, Musik und die Verbindung und die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies (dem Mutterleib und von „woher“ wir kommen)