mein Altar für Rhiannon

 

Rhiannon (Freya, Rowena, Venus)

Göttin der Liebe, der Sexualität und der Sinnlichkeit.

Jetzt, wo alles in der Natur blüht und förmlich explodiert, schenkt uns Rhiannon ihre Power und Lust uns zu verströmen und zu vermehren. Wir vereinen uns mit einem Partner um uns einerseits zu vermehren, um Frucht zu tragen, wie auch in der Natur die Bestäubung der Blüten stattfindet um sie zu befruchten, aber andererseits auch, um dem Männlichen die tiefe Begegnung mit der Göttin zu ermöglichen, durch die sexuelle Begegnung, in und durch unsere Yoni (Sheela na Gig – im Gegenaspekt).

Jeder Orgasmus (Explosion), egal ob Mann oder Frau, lässt uns für einen Moment alles vergessen, jeder Kontrolle; und ist gleichzeitig so voll Power, so kraftvoll. Es ist einerseits „wie der kleine Tod“ (Ceridwen-Aspekt), weil wir die Kontrolle verlieren und uns fallen lassen; bahnt sich mit Power und Energie seinen Weg, was neues Leben schafft.

Rhiannon steckt so voller Energie und Power, die uns und auch die Natur explodieren lässt. Sie verströmt sich mit ihrer Leidenschaft, in ihrer Sinnlichkeit, ihrem Duft und ihren Farben.

Morgene: Thitis

Alter im Lebenskreis:  20-30 Jahre – junge Erwachsene

Jahreskreis: Beltane, 1. Mai

Farbe: rot, wie das Blut des Lebens, das unsere Körper durchströmt, wie auch das Blut, das uns Frauen unsere Fruchtbarkeit anzeigt, das Blut unserer Gebärmutter, dass bei Schwangerschaft unsere Frucht/Kind ernährt

Tiere: das weiße Pferd und die kleinen Vögel

Baum: Weißdorn

Blumen: Rose, Lilie, Orchidee

Aroma-Öle: Rose, Ylang-Ylang, Champaca, Sandelholz, Jasmin

Tageszeit: die kraftvolle, hitzige Mittagszeit, 11:00 – 14:00 Uhr; mit allen Sinnen genießen und uns dem hingeben ... kochen,  essen (Liebe geht durch den Magen ;-))

Planet: Venus – Planet der Liebe und Hingabe; der Sexualität und Sinnlichkeit